Dean Potters vorhersehbares Ende

Für jeden der ein Video des Outdoor-Künstlers Dean Potter gesehen hat, ist sein Ableben nicht wirklich überraschend.

Foto von deanspotter.com

Jemand der die Möglichkeiten des Machbaren im Outdoor-Sport, Free-Solo-Klettern, Slacklining, Base-Jumping und dem Wingsuit-Fliegen, so dermaßen auslotet der muss damit rechnen, dass es auch einmal schief gehen kann. Sekundenbruchteile entscheiden über Tod oder Leben, genau diese Sekundenbruchteile sind es auch die Dean glücklich und erfüllt gemacht haben.

Dean Potter

Dean Potter – Free Solo Quelle

Inspirationsquelle

Dean, galt vielen Menschen als Inspiration, mit neuen Ideen, lieferte er atemberaubende Bilder. Er war eine Ikone des Extremsports, machte unzählige Videos, die weltweit Anerkennung und Bewunderung hervorgerufen haben. Als erster verband er Free-Solo-Klettern mit Base-Jumping und konnte somit atemberaubende Linien an der Eiger Nordwand (Schweiz) Free-Solo klettern.

Dean Potter am Eiger

Dean Potter am Eiger Quelle

Mit diesem Tun hat er seinem Leben große Bedeutung verliehen. Fortwährende Lebensgefahr bei diesen Taten hat zu seinem Lebensinhalt gehört, dabei war im die Verbindung zur Natur von großer Bedeutung.

Waghalsige Aktionen

Der Extremsportler hielt sich an keine Regeln, trotzte Verboten und Konventionen, wie beim Beklettern der Delicate Arch in Utah oder dem Base-Jump mit seinem Hund. Nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin, Extremkletterin und Base-Jumperin Steph Davis, wurden seine Aktionen immer waghalsiger, einige seiner Sponsoren haben mit der Zeit zurückgezogen.

„Instead of dying, I am flying“ (Dean S. Potter)

Man hätte nicht wirklich glauben dürfen, dass Dean jemals einen Schritt kürzer tritt. Bereits bei einem Base-Jump in Mexiko ist Dean am Tod sehr knapp vorbeigeschrammt, als sein Fallschirm sich nicht geöffnet hat und bloß ein Griff in die zufällig angelegten Fixseile sein Leben gerettet hat. Mit Meditations-Auszeiten nach extremen Taten, sollten einen Ausgleich ermöglichen.

Moonwalk from Reel Water Productions on Vimeo.

Bis zuletzt ist er seiner Heimat Yosemite-Valley (Kalifornien) treu geblieben, wo er bei einem Base-Jump mit einem Felsen zusammengestoßen und dabei umgekommen ist.

Durch ein Leben, wie Dean Potter es geführt hat, erreicht man eine höhere Wahrnehmung. Ähnliches gilt auch für unzählige Bergsportler auf der ganzen Welt.

Bart

8. Juni, 2015

Enthusiastischer Bergsteiger und visionärer Unternehmer der online und offline fein kombiniert.

comments powered by Disqus

Artikel-Navigation